weather-image
10°
×

Zwei Ausstellungen in Hildesheim besucht

BAD PYRMONT. Die erste Exkursion in diesem Jahr führte 29 Mitglieder des Museumsvereins im Schloss Bad Pyrmont e. V. zu zwei unterschiedlichen Ausstellungen nach Hildesheim.

veröffentlicht am 12.02.2020 um 10:05 Uhr

Erstes Ziel war das Dommuseum, das sich unmittelbar am Hildesheimer Dom befindet, der seit 1985 gemeinsam mit der Michaelis Kirche zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Bekannt ist der Dom auch für seinen uralten Rosenstock, der an der Außenwand des Chores im Domhof wächst. Museumsleiterin Melanie Mehring stellte die Geschichte des Doms auf der Anfahrt bereits vor. Bei der Sonderausstellung „Zeitenwende 1400“ handelt es sich um die bisher größte und aufwendigste Ausstellung des Dommuseums. Gezeigt werden herausragende Kunstwerke aus der Zeit um 1400, sie werden zugleich in den kulturgeschichtlichen Kontext einer von Umbrüchen geprägten Zeit gestellt. Leihgaben aus vielen großen europäischen Sammlungen und den USA veranschaulichen das enorme Spektrum der damaligen Lebenswirklichkeit mit seinen vielschichtigen Bezügen zur Gegenwart. Am Beispiel ausgewählter Objekte wurden die Teilnehmer unter fachkundiger Führung mit in diese spannende Zeit genommen.

Am Nachmittag ging es dann ins Roemer- und Pelizaeus-Museum. Das Museum ist durch seine bedeutende Altägyptensammlung bekannt. Seit Mitte Oktober wird eine besondere Sonderausstellung zum Thema „Voodoo“ gezeigt. Viele Menschen verbinden Voodoo vor allem mit Nadelpuppen und Zombies. Voodoo ist jedoch eine 2000 Jahre alte friedfertige Religion, die ursprünglich aus Westafrika stammt und die entweder auf einen Gott oder einen Hauptgott mit seinen untergeordneten Nebengöttern ausgerichtet ist. Während der Führung waren aktive Altäre aus Benin und Togo zu betrachten und es gab die Gelegenheit, tief in eine fremde und farbenfrohe Welt einzutauchen. Im Anschluss gab es einen regen Austausch im Restaurant Nil bei einem Imbiss oder bei Kaffee und Kuchen. Auf der Rückfahrt gab Ingelore Köster, zuständig für die Exkursionen des Museumsvereins, eine Vorschau auf weitere in diesem Jahr geplante Fahrten.

Am 4. April soll eine Tagesfahrt zur Kunsthalle Hamburg stattfinden und vom 7. Mai bis 9. Mai fährt der Verein nach Amsterdam. Die Einladungen gehen den Mitgliedern zu.




Anzeige
Anzeige