weather-image
19°
×

Bunte Brücke: Bei Meißelarbeiten brechen Gewölbebögen ein

Zwei Bagger stürzen in die Tiefe

Minden (mt). Bei Abbrucharbeiten auf der alten Fahrspur der Bunten Brücke (Kaiserstraße) sind zwei Gewölbebögen eingeborchen. Zwei darauf stehende Bagger stürzten in die Tiefe. Wie durch ein Wunder blieben Schwerverletzte aus. Nur ein Baggerführer kam mit Verdacht auf einen gebrochenen Fuß in das Johannes-Wesling-Klinikum.

veröffentlicht am 23.07.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 08:21 Uhr

Während am vergangenen Dienstag der Verkehr auf dem neuen Teil der Überführung rollte, waren nebenan auf der stillgelegten Strecke der Bunten Brücke die Bagger im Einsatz. Die mit Meißeln ausgerüsteten tonnenschweren Baufahrzeuge sollten die alte Fahrbahn abtragen. Denn der Abriss des Bauwerks steht seit einer Woche an.

Dabei kam es zu dem Unfall. Ein Brückenbogen stürzte ein und riss Teile des benachbarten Pfeilers mit sich. Dadurch fiel ein Bagger in die Tiefe. Eine Kettenreaktion setzte in der alten Brückenkonstruktion ein, ein weiteres Gewölbe sackte herab, erneut fiel ein Bagger nach unten. Ein Baggerfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige