weather-image
22°
×

Sonderermittlerin für stellt sich kritischen Fragen

Zweifel an der Unparteilichkeit von Lügde-Ermittlerin

HAMELN/LÜGDE. Der Fall sorgte bei der Opposition für Empörung: Eine SPD-Frau soll das Versagen des Hameln-Pyrmonter Jugendamtes im Missbrauchsfall Lügde aufklären – dabei ist Behördenchef Tjark Bartels selbst SPD-Politiker. Im Jugendhilfeausschuss des Landkreises hat Sonderermittlerin Christa Frenzel nun versucht, die Vorbehalte auszuräumen.

veröffentlicht am 11.09.2019 um 20:09 Uhr
aktualisiert am 12.09.2019 um 11:50 Uhr

Jens Spickermann

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige