weather-image
21°
×

Schmackhaftes in der Gerda-Philippsohn-Schule

Zweitklässler auf der Suche nach ihren Lieblingsapfel

Sachsenhagen (jpw). Die Klasse 2b der Gerda-Philippsohn-Schule hat vorgestern einen runden Schultag verbracht. Gestern folgte vermutlich so etwas wie das „Sahnehäubchen“: Die Kinder durften ihren – mit Elternunterstützung – selbst gebackenen Apfelkuchen essen.

veröffentlicht am 07.10.2010 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:42 Uhr

Dienstag war Apfeltag: Da ging es in der Klasse und Küche rund – rund um den Apfel: „Die Kinder sollen den Apfel kennenlernen“, berichtet Klassenlehrerin Antje Bartels. „Wir haben im Unterricht schon über den Apfel gesprochen“. Bartels erklärte den Kindern auch, warum der Apfel so gesund ist, „und was man alles aus ihm machen kann“.

Vier Mütter standen mit den Kindern in der Schulküche und schälten gemeinsam Äpfel, rührten Teig und fertigten daraus einen Apfelkuchen. In zwei Töpfen auf dem Herd köchelte das Apfelmus. Begeistert zeigte sich Bartels über die flinken Finger ihrer Schützlinge: „Die waren so schnell fertig mit dem Apfelschälen – ganz toll.“ Im Klassenraum bastelten die Kinder, malten Apfelbilder aus, schauten sich auf einem Leporello die Entwicklung und das Wachstum des Kernobstes an.

Gedränge herrschte zeitweise sogar beim „Apfelschmecktest“: Kleine Schälchen mit Apfelspalten standen auf einem Tisch an der Rückwand bereit, jede Sorte mit einem Namensschild versehen, die Kinder hatten als Tester über Geschmack zu entscheiden und auch den Lieblingsapfel herauszusuchen.

Als Favorit bei vielen Kindern erwies sich der „Elstar“ – säuerlichere Exemplare machten hingegen viele nicht gerade lustiger.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige